Reisen

Erstes Pop-Up-Hotel in den Alpen eröffnet im Zillertal

Ein Keller voller Wasser, ein Tisch über die Etagen: Ein einzigartiges Hotelprojekt bringt Schwung in das traditionelle Zillertal. Der "Zillertaler Grillhof" in Ried wurde zum "Pop-Down-Hotel" - mit Charme, Gastfreundlichkeit und vor allem mit viel Kultur.

Die Aussenfassade des neuen Pop-Up-Hotels in Ried im Zillertal. SN/un attimo photographie
Die Aussenfassade des neuen Pop-Up-Hotels in Ried im Zillertal.
Der Eingangsbereich des Pop-Up-Hotels. SN/un attimo photographie
Der Eingangsbereich des Pop-Up-Hotels.

Wer den "Zillertaler Grillhof" sucht, wird ihn nicht mehr finden. Silvia Gschösser und Markus Rist sind die Inhaber des traditionellen Gasthauses. Nun bauen sie um. Zugesperrt wird deshalb aber noch nicht. Fünf Monate lang - bis Ende April werden ihre Gäste Teil einer "temporären Hotellandschaft".

"Pop-Down-Hotel" heißt das einzigartige Projekt. "Der Name setzt sich zusammen aus Pop Up und Countdown", sagt Gschösser. Einerseits also geht es um einen bevorstehenden, aufregenden Aufbruch. Andererseits geht es auch um den Countdown bis das Traditionshaus ein ganz neues Gesicht bekommen wird." Bevor aber die Generalsanierung im kommenden Sommer in Angriff genommen wird, gibt es für Gäste und Interessierte die Chance "zu einer sichtbar ungewohnten Zwischennutzung". An diesem Wochenende startet das Projekt. Geplant wurde mit einem Team aus Architektur, Kunst und Kultur, Bar und Gastronomie, Grafik, Text und Kommunikation seit einem Jahr.

Ein neu durchdachter alpiner Tourismus

"Wir wollen den alpinen Tourismus nicht neu erfinden, aber neu durchdenken, dabei Abläufe hinterfragen, fair, nachhaltig und wirtschaftlich handeln, unnötigen Ballast abwerfen und eine Gleichwertigkeit für Gast, Einheimische, Mitarbeiter, regionale Lieferanten und Gastgeberfamilie schaffen", sagt Inhaber Markus Rist.

Die Inhaber des Hotels: Silvia Gschösser und Markus Rist. SN/un attimo photographie
Die Inhaber des Hotels: Silvia Gschösser und Markus Rist.


Das ganze Haus ist weiß gestrichen. Es gibt einen Tisch, der sich über mehrere Stockwerke zieht und als Treffpunkt dienen soll. Er soll nicht nur zum Arbeiten oder Essen dienen, sondern wieder zum Dreh- und Angelpunkt des Familienalltags werden. Er zieht sich - ohne jegliche Unterbrechung - über drei Etagen und bietet Platz für alle Gäste.

Ein fünf Monate andauernder Event

Der Keller wurde geflutet und wird ein "Wasserwunderland", in dem alles schwimmt. Im echten Schwimmbad bleibt es dafür klassisch. Im Dampfbad und in der Sauna bringt kaltes Wasser Abkühlung.

Das Hotel wird zu einem Raum für leise und laute Events, bei denen nicht nur Kunst und Kultur konsumiert werden soll, sondern es auch die Gelegenheit gibt, über das Gewesene und neu Entstehende nachzudenken. "Ein Ort, an dem man zusammenkommt, in inspirierender Kulisse mit einem außergewöhnlichen Programm - ein fünf Monate andauernder Event, ein Zusammenspiel aus Nostalgie in den Zimmern und einer neuen Art und Weise der klassischen Halbpension", sagt Gschösser.

Ein Traditionshotel wird zum Innovationshotel

Der "Zillertaler Grillhof" wurde 1971 von Markus Rists Eltern zunächst als Gasthaus gegründet und entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einem der bekanntesten Hotels im Zillertal. Ende 2016 stand fest, dass das Hotel einer Revitalisierung bedarf, die gleichzeitig mit dem Generationenwechsel einhergeht. Im Zuge dieser Revitalisierung entwickelte sich das "Pop-Down-Hotel".

Bis zu drei Events aus den Bereichen Kunst, Kultur und Musik finden pro Woche in diesem besonderen Umfeld statt. Jede Veranstaltung ist für alle Gäste kostenlos. Einen stets aktuellen Überblick über sämtliche Events findet man unter www.popdownhotel.com und auf Facebook unter www.facebook.com/popdownhotel.


(SN)

Aufgerufen am 20.01.2018 um 08:57 auf https://www.sn.at/panorama/reisen/erstes-pop-up-hotel-in-den-alpen-eroeffnet-im-zillertal-21485548

Kommentare

Roboter bringt Wein und wachselt Ski

Welche Aufgaben im Tourismus können an Maschinen ausgelagert werden, was soll weiterhin der Mensch machen? Wissenschafter sehen Österreich bei den Gewinnern - unter einer Voraussetzung. Andrew McAfee …

Meistgelesen

    Video

    Der digitale Spalt in der Gesellschaft
    Play

    Der digitale Spalt in der Gesellschaft

    Menschen ohne Internet oder Smartphone, vor allem ältere, sind zunehmend abgehängt. Das ist ein Thema für die Gesellschaft und die …

    Schlagzeilen