Wissen

Dicke Beine - trotz Sport und Diät: Was kann man tun?

Wenn Arme und Beine von Frauen plötzlich dick werden, muss das nicht selbst verschuldet sein. Dahinter könnte eine Krankheit liegen, die oft nicht erkannt wird. Sie lässt sich aber behandeln.

Am häufigsten sind bei einem Lipödem die Beine betroffen.  SN/kei907 - stock.adobe.com
Am häufigsten sind bei einem Lipödem die Beine betroffen.

Sie war als Kind immer schlank und sportlich, bis sich die Beine in der Pubertät zu verändern begannen. Die 26-jährige Jessica Ruckstuhl (Name geändert) ist heute noch darüber entsetzt, was da mit ihr passierte. Das Gewebe begann aufzuquellen, zunächst um das Knie, dann von den Fesseln bis zum Becken. "Ich bekam immer mehr Elefantenbeine", erinnert sich Jessica Ruckstuhl. Von Jahr zu Jahr wurde es schlimmer.

Richtig auf das Problem aufmerksam wurde sie im Fitnesszentrum. Eine Messung der Fettverteilung ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.10.2021 um 07:39 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/dicke-beine-trotz-sport-und-diaet-was-kann-man-tun-110596762