Wissen

Ein gesunder Darm könnte sich auf Corona auswirken

Je robuster der Darm, desto leichter könnte eine Coronaerkrankung ausfallen, besagt eine Forscherhypothese. Wie der Darm und das Immunsystem zusammenspielen.

Eine ausgewogene Ernährung kann das Darmmikrobiom stärken. SN/poligoone - stock.adobe.com
Eine ausgewogene Ernährung kann das Darmmikrobiom stärken.

Er bietet Heimat für Billionen von Mikroorganismen: Mit mehr als 400 Quadratmetern Oberfläche ist unser Darm das größte menschliche Immunorgan. 80 Prozent aller Immunzellen, die uns vor Bakterien, Viren oder Umweltgiften schützen, befinden sich im Darm. Daher überrascht eine neue Untersuchung nicht: Der Zustand des Darms zum Zeitpunkt einer Coronainfektion könnte darüber mitentscheiden, wie schwer die Erkrankung verlaufen wird. Das legt ein Hypothesenartikel nahe, der vor Kurzem im Fachmagazin "mBio" erschienen ist.

Mittlerweile ist hinreichend bekannt, dass SARS-CoV-2 ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.01.2022 um 09:24 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/ein-gesunder-darm-koennte-sich-auf-corona-auswirken-100468480