Wissen

Emojis helfen, mutig zu sein

Hass und Spott sind fixe Bestandteile in den sozialen Medien. Jugendliche fühlen sich oft nicht mutig genug, um dagegen aufzutreten. Wie man ihnen dabei helfen könnte.

Beliebte Emojis. SN/fotolia/107833598
Beliebte Emojis.

Rassistische oder sexistische Beleidigungen, Schockvideos, Pornos, die Androhung physischer Gewalt oder die zynische Aufforderung zum Suizid: Man nennt das im Internet Cybermobbing und es gehört leider mittlerweile zum Alltag vieler Jugendlicher.

Wie man dieser Entwicklung entgegenwirken könnte, diese Frage soll das Projekt "Zivilcourage 2.0" der Soziologinnen Ulrike Zartler und Christiane Atzmüller von der Universität Wien und Ingrid Kromer von der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule in Krems klären. Ziel der Forschung ist es, für Jugendliche entsprechende Emojis (Piktogramme) zu entwickeln, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2021 um 01:50 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/emojis-helfen-mutig-zu-sein-37108648