Wissen

In Neumarkt am Wallersee entsteht ein vernetzter Bahnhof

Die "Haltestelle 4.0" will ein Labor für Mobilität sein: Die Angebote von Bahn, Bus, Rad, Carsharing sollen ineinander greifen - und somit Staus verhindert werden.

Die Haltestelle 4.0 will Labor für vier Aspekte sein: Parken, Fahrrad, Zug und Sozialforschung. SN/rsa fg ispace
Die Haltestelle 4.0 will Labor für vier Aspekte sein: Parken, Fahrrad, Zug und Sozialforschung.

Derzeit ist der Bahnhof in Neumarkt am Wallersee noch eine Baustelle. Denn hier solle ein Leuchtturmprojekt entstehen, sagt Marlene Suntinger, Koordinatorin des Urbanen Mobilitätslabor Salzburg (uml). Die "Haltestelle 4.0" ist ein digital vernetzter Umsteigeknoten für Pendler und Touristen. "Das Mobilitätsverhalten der Zukunft kann so künftig anders aussehen."

60.000 Menschen pendeln täglich vom Umland in die Stadt Salzburg, wie Thomas Prinz sagt. Der 44-jährige Salzburger ist Leiter des Research Studio iSPACE und koordiniert das Projekt. Pendeln hat Auswirkungen auf ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2020 um 01:02 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/in-neumarkt-am-wallersee-entsteht-ein-vernetzter-bahnhof-86714227