Wissen

Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb: "Wir müssen positive Zukunftsbilder entwerfen"

Was die Wissenschaft tun kann, um auch jetzt während der Coronapandemie den Klimaschutz voranzubringen.

Symbolbild. SN/stockadobe.com
Symbolbild.

Der Winter naht - und die Corona-Infektionszahlen sind gestiegen. Staaten haben wieder zum letzten Mittel gegriffen: Lockdown oder Teil-Lockdown.

Dabei gerät fast in Vergessenheit, dass es neben der Coronakrise eine zweite existenzielle Krise gibt - die Klimakrise. Und die meldet sich immer wieder zurück: mit den Waldbränden in Kalifornien, dem dramatischen Rückgang von Eis in der Arktis und der Abschwächung des Golfstroms. Die menschengemachte Erwärmung mitsamt ihren verhängnisvollen Nebeneffekten nimmt weiter zu, daran ändert auch nichts, dass Corona ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2022 um 08:08 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/klimaforscherin-helga-kromp-kolb-wir-muessen-positive-zukunftsbilder-entwerfen-96556171