Wissen

Sex bleibt im Alter wichtig

Wie hat sich die Bedeutung der Sexualität für 55- bis 65-Jährige während der vergangenen zwei Jahrzehnte verändert? Forscher fragten nach und fanden vor allem für alleinstehende Frauen Überraschendes.

Sexualität bleibt eine Quelle für Lebensenergie und Verbundenheit.  SN/Photographee.eu - stock.adobe.com
Sexualität bleibt eine Quelle für Lebensenergie und Verbundenheit.

Über Sexualität im Alter zu reden galt lange Zeit als Tabu. Wer damit ein Problem hatte, ging zu seinem Arzt - und oft nicht einmal das. Junge Menschen konnten sich nicht vorstellen, dass jemand mit 60 Jahren oder darüber hinaus ein erfülltes Sexualleben hat. Mittlerweile gibt es jedoch Wissenschafter, die sich mit dem Thema beschäftigen, und mehr und mehr Studien, die zeigen, dass Menschen im 21. Jahrhundert bis in das hohe Alter hinein sexuell aktiver sind als noch vor 20 ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.09.2020 um 02:23 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/sex-bleibt-im-alter-wichtig-92904787