Tagesspiegel

10. April 1972: Bei einem Erdbeben im Südiran sterben mehr als 5.000 Menschen

Unter Sonntag, 10. April, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1957: Die deutschen Sozialdemokraten (SPD) nominieren ihren Parteivorsitzenden Erich Ollenhauer zum Kanzlerkandidaten als Herausforderer von Konrad Adenauer (CDU). SN/deutsches bundesarchiv
1957: Die deutschen Sozialdemokraten (SPD) nominieren ihren Parteivorsitzenden Erich Ollenhauer zum Kanzlerkandidaten als Herausforderer von Konrad Adenauer (CDU).

1147: Beginn des Zweiten Kreuzzugs zur Entlastung der Kreuzfahrerstaaten nach dem Verlust der Grafschaft Edessa, die 1144 vom Emir Zengi von Mossul erobert worden war. Der Kreuzzug endet 1149 nach mehreren Niederlagen der Kreuzfahrer im Heiligen Land als Misserfolg.
1912: Das britische Luxusschiff "Titanic" bricht von Southampton zu seiner Jungfernfahrt nach New York auf. (Es sinkt am 15. April).
1917: Zusammen mit dreißig Gesinnungsgenossen durchquert Lenin Deutschland. Die kaiserliche Regierung gewährt ihm freies Geleit für die Heimreise aus dem Schweizer Exil.
1922: In Genf beginnt die Weltwirtschaftskonferenz, an der Vertreter von 28 Staaten teilnehmen.
1932: Deutsche Reichspräsidentenwahl: Im zweiten Durchgang siegt der konservative Amtsinhaber Generalfeldmarschall Paul von Hindenburg, der auch von den Sozialdemokraten unterstützt wird, mit 19,3 Millionen Stimmen (53 Prozent) vor dem NSDAP-Führer Adolf Hitler mit 13,4 Millionen (36,8 Prozent) und KPD-Chef Ernst Thälmann mit 3,7 Millionen (13,2). Hitler erhält fast doppelt so viele Stimmen wie die NSDAP bei der letzten Reichstagswahl 1930.
1947: Der US-Senat wirft der Sowjetunion in einer einstimmig angenommenen Resolution vor, die "Weltherrschaft" an sich reißen zu wollen.
1957: Die deutschen Sozialdemokraten (SPD) nominieren ihren Parteivorsitzenden Erich Ollenhauer zum Kanzlerkandidaten als Herausforderer von Konrad Adenauer (CDU).
1962: Die kritische Ernährungslage in China - ausgelöst durch die Vernachlässigung der Landwirtschaft zugunsten eines forcierten Aufbaus der Industrie - zwingt die kommunistische Regierung zu Ankäufen von Getreide im kapitalistischen Ausland.
1972: In Moskau unterzeichnen die UdSSR, die USA und weitere 41 Staaten eine Konvention über das Verbot der Herstellung, Entwicklung und Lagerung bakteriologischer Waffen und Toxine.
1972: Bei einem Erdbeben im Südiran sterben mehr als 5.000 Menschen.
1982: Der iranische Ex-Außenminister Sadegh Ghotbzadeh wird auf Befehl von Revolutionsführer Ayatollah Khomeini verhaftet und am 16. September hingerichtet. Er gestand vor laufenden Fernsehkameras, die Beseitigung von Khomeini mit Hilfe der Armee geplant zu haben.
1997: Im "Mykonos"-Prozess um die Ermordung kurdischer Exilpolitiker wirft das Gericht in Berlin der obersten iranischen Führung Staatsterrorismus vor.
2002: Das Volksbegehren "Sozialstaat Österreich" (3. bis 10. April) wird von 717.102 Personen unterschrieben, das sind 12,20 Prozent der Stimmberechtigten.
2007: Ende der Durchschaltung der "Zeit im Bild 1" in ORF 1 und ORF 2, im Rahmen der ersten Programmreform unter Generaldirektor Alexander Wrabetz.

Geburtstage: Lewis Wallace, US-Schriftsteller (1827-1905); Joseph Pulitzer, US-Journalist (1847-1911); George William Russel, irischer Schriftst. (1867-1935); Alfred Kubin, öst. Zeichner (1877-1959); Heinz Tiessen, dt. Komponist (1887-1971); Bernardo Houssay, argent. Physiologe; Nobelpreis 1947 (1887-1971); Victor de Sabata, ital. Dirigent/Komponist (1892-1967); Eric Knight, brit. Schriftsteller (1897-1943); Hannes Psenner, öst. Zoologe, Gründer des Innsbrucker Alpenzoos (1912-1995); Robert Burns Woodward, US-Chemiker; Nobelpreis 1965 (1917-1979); Marshall W. Nirenberg, US-Biochemiker; Nobelpreis 1968 (1927-2010); Luigi Alva, peruan. Tenor (1927); Omar Sharif, ägypt.-US-Schauspieler (1932-2015); Delphine Seyrig, frz. Schauspielerin (1932-1990); Steven Segal, US-Schauspieler (1952); Daisy Ridley, brit. Schauspielerin (1992).
Todestage: Anton Lumpert, öst. Politiker und Jurist; 1823-1834 Bürgermeister von Wien (1757-1837); Eduard Heinl, öst. Politiker (1880-1957); Berta Drews, dt. Bühnen-und Filmschauspielerin (1901-1987); Peter Dennis Mitchell, brit. Biochemiker; Nobelpreis 1978 (1920-1992); Stuart Sutcliffe, schott. Musiker/Maler (The Beatles) (1940-1962).
Namenstage: Engelbert, Ezechiel, Daniel, Hulda, Gerold, Eberwin, Gernot, Michael, Notkar.

Aufgerufen am 28.09.2022 um 12:06 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/tagesspiegel-10-april-1972-bei-einem-erdbeben-im-suediran-sterben-mehr-als-5-000-menschen-119570194

Kommentare

Schlagzeilen