Tagesspiegel

15. April 1979: Jugoslawien und Albanien werden von einem Erdbeben erschüttert, bei dem etwa 130 Menschen ums Leben kommen.

Unter Montag, 15. April, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1949: Die Österreicherin Ellen Müller-Preis wird in Tokio Weltmeisterin im Florettfechten der Damen. SN/önb / hilscher
1949: Die Österreicherin Ellen Müller-Preis wird in Tokio Weltmeisterin im Florettfechten der Damen.

1729: In der Thomaskirche zu Leipzig wird die "Matthäuspassion" von Johann Sebastian Bach uraufgeführt.
1944: Auf der Krim werden die Städte Simferopol und Feodosia geräumt, am unteren Dnjestr bilden die Sowjets Brückenköpfe.
1949: Die Österreicherin Ellen Müller-Preis wird in Tokio Weltmeisterin im Florettfechten der Damen.
1959: Der an Krebs erkrankte amerikanische Außenminister John Foster Dulles tritt zurück.
1964: Die erste Boeing 727 der Deutschen Lufthansa wird in München auf den Namen Augsburg getauft.
1969: Einem Wirbelsturm über der ostpakistanischen Stadt Dhaka fallen 518 Menschen zum Opfer.
1969: Vor der nordkoreanischen Stadt Wonsan wird ein Aufklärungsflugzeug der US-Marine mit 31 Mann an Bord abgeschossen.
1979: Jugoslawien und Albanien werden von einem Erdbeben erschüttert, bei dem etwa 130 Menschen ums Leben kommen.
1989: Bei einer Massenpanik während eines Pokalspiels zwischen Liverpool und Nottingham im mittelenglischen Sheffield kommt es zu einer der schwersten Fußballkatastrophen: Fast 100 Liverpooler Fans werden getötet, viele verletzt.
1994: Die Bundesregierung beschließt in einem Sonderministerrat den EU-Beitrittsvertrag und leitet ihn dem Parlament zu.
1994: Die Minister der Mitgliedsstaaten des Allgemeinen Zoll- und Handelsabkommens GATT (General Agreement on Tariffs and Trade) nehmen in Marrakesch die Abkommen der Uruguay-Runde an. Die Vereinbarungen sehen eine in der Geschichte einmalige Liberalisierung des Welthandels vor.
1999: Die pakistanische Ex-Regierungschefin Benazir Bhutto wird wegen Korruption in Abwesenheit zu einer fünfjährigen Haftstrafe verurteilt.
2009: Nordkorea weist die Inspektoren der Internationalen Atomenergie-Agentur IAEA (IAEO) aus.

Geburtstage: Katharina I., Kaiserin von Russland (1684-1727); Joseph Hegenbarth, dt. Zeichner (1884-1962); Bessie Smith, US-Sängerin (1894-1937); Fernando Namora, portugies. Schriftsteller (1919-1989); Sir Neville Marriner, brit. Dirigent (1924-2016); Josef Ratzenböck, Landeshauptmann von OÖ (1929); Emma Thompson, brit. Schauspielerin (1959).
Todestage: Jeanne Antoinette Marquise de Pompadour Mätresse Ludwigs XV. (1721-1764); Giovanni Gentile, ital. Philosoph (1875-1944); Charles Vanel, franz. Schauspieler (1892-1989); Harry Meyen, dt. Schauspieler (1924-1979); Ludwig Polsterer, öst. Industrieller, Zeitungsherausgeber u. Filmproduzent (1927-1979).
Namenstage: Waldmann, Anastasius, Reinert, Huna, Godwin, Olympia, Unna, Waldo, Nastassja, Damian.

Quelle: SN

Aufgerufen am 24.10.2020 um 03:38 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/tagesspiegel-15-april-1979-jugoslawien-und-albanien-werden-von-einem-erdbeben-erschuettert-bei-dem-etwa-130-menschen-ums-leben-kommen-68627389

Schlagzeilen