Tagesspiegel

23. Mai 1960: Israel gibt bekannt, dass der ehemalige SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann aus Argentinien entführt und nach Israel gebracht wurde.

Unter Samstag, 23. Mai, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1555: Der Erzbischof von Neapel, Kardinal Gian Pietro Carafa, wird zum Papst gewählt und nimmt den Namen Paul IV. an. SN/public domain
1555: Der Erzbischof von Neapel, Kardinal Gian Pietro Carafa, wird zum Papst gewählt und nimmt den Namen Paul IV. an.

1040: Schlacht von Dandanqan am Hindukusch: Sieg der Seldschuken über die Ghasnawiden.
1430: Jeanne d'Arc, die Jungfrau von Orléans, wird bei Compiègne von den Burgundern gefangen genommen, die sie später für eine hohe Geldsumme an die Engländer ausliefern. Herzog Philipp der Gute von Burgund hatte 1420 im Vertrag von Troyes die englischen Ansprüche auf die französische Krone anerkannt.
1555: Der Erzbischof von Neapel, Kardinal Gian Pietro Carafa, wird zum Papst gewählt und nimmt den Namen Paul IV. an.
1750: In Mantua wird Carlo Goldonis Komödie "Der Lügner" uraufgeführt.
1905: In London wird das Schauspiel "Mensch und Übermensch" von George Bernard Shaw uraufgeführt.
1915: Italien erklärt Österreich-Ungarn den Krieg. In einem Manifest geißelt Kaiser Franz Joseph den "Verrat" des früheren Verbündeten.
1920: Papst Benedikt XV. stellt in seiner Enzyklika "Pacem, Dei munus pulcherrimum" den Frieden in den Mittelpunkt seiner Betrachtung und empfiehlt nach dem Ersten Weltkrieg die Versöhnung der Gegner. Einer Völkerbundidee gegenüber ist er positiv eingestellt.
1925: In Berlin hat der Film "Die freudlose Gasse" von Georg Wilhelm Pabst Premiere.
1945: Die Mitglieder der geschäftsführenden Reichsregierung von Großadmiral Karl Dönitz und des Oberkommandos der Wehrmacht werden in Flensburg verhaftet, die oberste Regierungsgewalt in Deutschland übernehmen die alliierten Oberbefehlshaber. In einem britischen Gefangenenlager bei Lüneburg wird der ehemalige Reichsführer-SS Heinrich Himmler erkannt, nach einem ersten Verhör begeht er Selbstmord.
1960: Israel gibt bekannt, dass der ehemalige SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann aus Argentinien entführt und nach Israel gebracht wurde.
1965: In Österreich wird der von der SPÖ nominierte langjährige Wiener Bürgermeister und Landeshauptmann Franz Jonas als Nachfolger des am 28. Februar verstorbenen Bundespräsidenten Adolf Schärf zum vierten Staatsoberhaupt der Zweiten Republik gewählt. Er gewinnt gegen den früheren Bundeskanzler Alfons Gorbach (ÖVP).
1970: In Berlin kommt es zu schweren Ausschreitungen mit Hunderten Verletzten und 352 Festnahmen.
1995: In Görlitz werden die letzten Kampfpanzer aus Beständen der Nationalen Volksarmee (NVA) der DDR verschrottet.

Geburtstage: Charles Barry, brit. Architekt (1795-1860); Margaret Fuller, US-Schriftstellerin (1810-1850); Hans Michael Frank, dt. Jurist, Politiker und NS-Kriegsverbrecher (1900-1946); Wilhelm Hrdlitschka, öst. Gewerkschafter (1910-1994); Artie Shaw, US-Jazzmusiker (1910-2004); Annette von Aretin, dt. Fernsehjournal. (1920-2006); Friedrich Achleitner, öst. Schriftsteller (1930-2019); Tom Tykwer, dt. Regisseur (1965); Ricardo dos Santos, bras. Profi-Surfer (1990-2015).
Todestage: Heinrich V., letzter röm.-dt. Kaiser aus der Dynastie der Salier (1081 od. 1086-1125); Georges Claude, frz. Chemiker; Erfinder des Neonlichts (nach anderen Angaben 1.5.) (1870-1960); Heinrich Himmler, dt. NS-Politiker (1900-1945); Paul Nizan, frz. Schriftsteller (1905-1940); Karl Otto Kiepenheuer, dt. Astrophysiker (1910-1975); John Forbes Nash, US-Mathematiker; Nobelpreis 1994 (1928-2015).
Namenstage: Renate, Wigbert, Desiderius, Arnobert, Désirée, Bartholomäus, Andreas, Simon, Krispin, Wilhelm, Johannes.

Quelle: SN

Aufgerufen am 31.05.2020 um 05:59 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/tagesspiegel-23-mai-1960-israel-gibt-bekannt-dass-der-ehemalige-ss-obersturmbannfuehrer-adolf-eichmann-aus-argentinien-entfuehrt-und-nach-israel-gebracht-wurde-87857260

Kommentare

Schlagzeilen