Thema E-Mobilität

Thema E-Mobilität

Mit Elektroautos fahren anstatt die Atmosphäre noch weiter anzuheizen - Utopie oder die Zukunft? Bei der UN-Klimakonferenz in Paris haben die Staatenlenker einer Reduktion der Treibhausgase bis 2050 um 80 bis 95 Prozent versprochen. Damit soll die Erderwärmung auf zwei Grad Celsius im Vergleich zu vorindustriellen Ära begrenzt werden. Nur dann, so die Wissenschaft, kann das Risiko einer Klimakatastrophe einigermaßen in den Griff bekommen werden..

 SN/APA
 SN/APA

Der Bereich, in dem die Emissionen am meisten steigen, ist der Verkehr. Der Umstiege auf Stromfahrzeuge gilt als Gebot der Stunde. Doch der E-Boom kommt auf leisen Sohlen, nicht zuletzt deswegen, weil das Geschäft mit dem Sprit nach wie vor bestens läuft. Als eines der ersten Länder plant nun Norwegen einen radikalen Umstieg. Der Autohersteller ein-elektroflitzer-fuer-jedermann-191752/" titel="" target="" id="">Tesla will mit einem nur knapp über 30.000 Euro teure n Top-Flitzer auf den Markt. Auch in Korea entstehen mittlerweile E-Autos. In Salzburg zählt der Unternehmensberater Roland Haslauer aus Zell am See mit "Green Solutions" zu den Pionieren. Er bietet die weltweit erste Solarroute an - und hält Stromproduktion allein künftig für kein Geschäftsmodell mehr: Die Sonne macht´s konkurrenzlos billig.

Aufgerufen am 23.11.2017 um 12:43 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/thema-e-mobilitaet-76747