Wissen

Wasser und Salze lassen historische Fassaden bröckeln

Nicht nur Katastrophen wie das Hochwasser in Venedig zerstören einzigartiges kulturelles Erbe. Auch Umweltverschmutzung verursacht Schäden. Materialwissenschafter kämpfen dagegen an.

Wasser und Salz sind die Feinde des Mauerwerks. Zu sehen ist das derzeit in großem Ausmaß in Venedig. Die historische Altstadt wurde kürzlich drei Mal innerhalb einer Woche überflutet. An der Punta della Dogana etwa, der ehemaligen Zollstation, in der sich heute ein zeitgenössisches Kunstmuseum der Pinault Collection befindet, haben die Wellen Mörtel aus Wänden gebrochen und Ziegel aus der Brüstung am Kanal weggeschwemmt.

Die Schäden, die das Salz hinterlässt, werden später sichtbar werden. Die Verdunstung eingedrungener Feuchtigkeit ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.01.2021 um 02:57 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/wasser-und-salze-lassen-historische-fassaden-broeckeln-80251501