Pfingstfestspiele Salzburg

Regisseur Damiano Michieletto: "Alcina braucht Liebe gegen die Todesangst"

Der italienische Regisseur setzt Cecilia Bartoli bei den Salzburger Pfingstfestspielen in Szene.

Die Neuinszenierung der Oper "Alcina" von Georg Friedrich Händel eröffnet am Freitag die Salzburger Pfingstfestspiele. Der italienische Regisseur Damiano Michieletto arbeitet zum zweiten Mal mit Cecilia Bartoli zusammen, die in der Oper die Zauberin Alcina verkörpert. "Cecilia sagt niemals nie und probiert gern aus", sagt der 43-Jährige im SN-Interview.

Herr Michieletto, Sie inszenieren zum ersten Mal eine Barockoper. Diese Werke sind speziell, weil Da-Capo-Arien die Handlung für Minuten anhalten. Wie lösen Sie das? Damiano Michieletto: Zu Beginn ist ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.05.2022 um 08:49 auf https://www.sn.at/pfingstfestspiele-salzburg/regisseur-damiano-michieletto-alcina-braucht-liebe-gegen-die-todesangst-71360437