#5 Wie wir eine zweite Corona-Welle verhindern

Gerhard Schwischei im Gespräch mit Richard Greil, Primar der Universitätsklinik für Innere Medizin III am Uniklinikum Salzburg.

Autorenbild
Dem Virus auf der Spur Gerhard Schwischei
Richard Greil ist medizinischer Leiter des Corona-Krisenstabs in Salzburg. SN/robert ratzer
Richard Greil ist medizinischer Leiter des Corona-Krisenstabs in Salzburg.

In dieser Folge der Podcast-Reihe "Dem Virus auf der Spur" geht es um die Frage, wie wir eine zweite Infektionswelle mit dem neuen Coronavirus verhindern können. Was heißt es, wenn jetzt viele Vorsichtsmaßnahmen wieder zurückgenommen werden? Worauf sollten wir dennoch weiter achten? Und was ist nach dem Sommer, wenn sich die Menschen wieder viel mehr in Innenräumen aufhalten?

Im Gespräch mit Richard Greil, dem führenden Corona-Mediziner in Salzburg, geht es darüber hinaus darum, dass fast im Wochenrhythmus neue Möglichkeiten gefunden werden, das Virus in Schach zu halten. Nachdem das Ebola-Medikament Remdesivir jetzt nach erfolgreichen Studien offiziell zugelassen wird, stehen plötzlich auch Cholesterinsenker und Antidepressiva im Fokus der Wissenschafter. Greil erklärt in diesem Podcast, warum gerade diese Medikamente im Kampf gegen das neue Virus erfolgreich sein könnten und was wir von Corona-Impfstoffen erwarten dürfen.


Aufgerufen am 04.08.2020 um 05:04 auf https://www.sn.at/podcasts/dem-virus-auf-der-spur/5-wie-wir-eine-zweite-corona-welle-verhindern-89567221

Kommentare

Schlagzeilen