Gewalt gegen Frauen, Kapitel 2: Die Helferin

Christina Riezler vom Gewaltschutzzentrum Salzburg erklärt im Podcast, wie man eine Vertrauensbasis zu Gewaltopfern aufbaut und warum es einen gesamtgesellschaftlichen Schulterschluss im Kampf gegen Gewalt an Frauen braucht.

Autorenbild
Gewalt gegen Frauen Katharina Maier
Christina Riezler ist stellvertretende Leiterin des Gewaltschutzzentrums Salzburg. SN/gewaltschutzzentrum
Christina Riezler ist stellvertretende Leiterin des Gewaltschutzzentrums Salzburg.

In einer Spezial-Staffel des SN-Podcasts "Die gefragte Frau" behandeln Katharina Maier und Stephanie Rausch die Ursachen, Folgen und Hintergründe von Gewalt gegen Frauen. In der zweiten Folge kommt eine Frau zu Wort, die bereits unzähligen Betroffenen von Gewalt weitergeholfen hat. Christina Riezler, die stellevertretende Leiterin des Gewaltschutzzentrums Salzburg, schildert im Podcast, was Frauen im Gewaltschutzzentrum erwartet und was fehlende Gleichstellung mit häuslicher Gewalt zu tun hat.

Hilfe in Gewaltsituationen

Wenn Sie selbst von Gewalt betroffen sind oder Angehörigen helfen möchten, gibt es eine Reihe von Anlaufstellen:

Die Frauenhelpline erreichen Sie täglich von 0 bis 24 Uhr kostenlos unter der Nummer 0800 / 222 555. Die Frauenhelpline erreichen Sie auch im Internet unter www.frauenhelpline.at

Den Frauennotruf Salzburg erreichen Sie unter 0662 / 88 11 00 und unter www.frauennotruf-salzburg.at.

Den Männernotruf erreichen Sie täglich von 0 bis 24 Uhr kostenlos unter der Nummer 0800 / 246 247.

Die Telefonseelsorge erreichen Sie täglich von 0 bis 24 Uhr kostenlos unter der Nummer 142.

Aufgerufen am 06.12.2021 um 10:20 auf https://www.sn.at/podcasts/gewalt-gegen-frauen/gewalt-gegen-frauen-gewalt-gegen-frauen-kapitel-2-die-helferin-112220998

Kommentare

Schlagzeilen