EU-Wahl 2019

Kanzler-Krise: Tritt Österreich von der EU-Bühne ab?

Jetzt geht es um die Topjobs und den künftigen Kurs. Stürzt der Bundeskanzler, spielt Österreich dabei kaum noch mit.

Nur als Bundeskanzler kann Sebastian Kurz am Tisch der Mächtigen in Brüssel Platz nehmen.  SN/apa (afp)
Nur als Bundeskanzler kann Sebastian Kurz am Tisch der Mächtigen in Brüssel Platz nehmen.

"Informelles Dinner", so steht es auf der Einladung. Aber es ist dennoch ein ganz besonderes Abendessen, zu dem EU-Ratspräsident Donald Tusk die Staats- und Regierungschefs der Union für kommenden Dienstag, nur zwei Tage nach der EU-Wahl, nach Brüssel geladen hat. Zwischen Vorspeise und Dessert werden die Mächtigen Europas das erste Mal in großer Runde darüber verhandeln, wer die Europäische Union die kommenden fünf Jahre führen soll. Alle Topjobs stehen nach der am Sonntag zu Ende gehenden Europawahl zur Neubesetzung an. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2020 um 09:44 auf https://www.sn.at/politik/eu-wahl-2019/kanzler-krise-tritt-oesterreich-von-der-eu-buehne-ab-70735855