Innenpolitik

Bundespräsident: "Die Bedrohungen werden mehr"

Der Bundespräsident fordert am Tag der Wehrpflicht ein handlungsfähiges Bundesheer. Das Heer ortet in einem neuen Risikobild eine "Verschlechterung der Sicherheitslage Österreichs".

Bundespräsident Alexander Van der Bellen. SN/apa
Bundespräsident Alexander Van der Bellen.

Üblicherweise spricht der Bundespräsident beruhigend und begütigend. Beim heurigen Tag der Wehrpflicht war das anders: "Die Bedrohungen werden nicht weniger, sie werden mehr. Und sie können überraschend auftreten", warnte Alexander Van der Bellen. Corona habe gezeigt: "Der Alltag kann von einem Tag auf den anderen auf den Kopf gestellt werden." Daher brauche Österreich ein handlungsfähiges Bundesheer und das Bundesheer die notwendigen Mittel zur Aufgabenerfüllung, mahnte Van der Bellen.

Er verwies in seiner Rede ausdrücklich auf das neue Risikobild, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 14.04.2021 um 12:33 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/bundespraesident-die-bedrohungen-werden-mehr-98691511