Innenpolitik

Der Ärger mit den Impfzertifikaten

Bei immer mehr Geimpften steigt der Frust. Viele glaubten, alles richtig gemacht zu haben, wurden aber überdribbelt von sich laufend ändernden medizinischen Erkenntnissen und gesetzlichen Vorgaben - die sich zudem widersprechen können.

 SN/apa

Politische Aufforderungen wie "Lassen Sie sich schnell boostern", die gesetzlich festgelegten Fristen widersprechen. Verordnungen und medizinische Direktiven, die sich schneller ändern, als darüber informiert werden kann. Vorschriften, die miteinander kollidieren oder in Konflikt mit EU-Regeln stehen. - Das ist der Stoff, aus dem für den Einzelnen großer Ärger mit den Impfzertifikaten und dem Grünen Pass entstehen kann - und derzeit für viele, viele Tausend Geimpfte auch entsteht.

Die vier häufigsten Gründe für den steigenden Frust, der sich über ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.05.2022 um 11:08 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/der-aerger-mit-den-impfzertifikaten-116042773