Eine Blockade mit erstaunlicher Begründung

Autorenbild

Die SPÖ-Chefin drängt pausenlos auf strenge Coronamaßnahmen - und das jeweils sofort. Umso erstaunlicher, dass die SPÖ-Bundesräte nun strengere Coronamaßnahmen, wie sie die jüngsten Novellen des Epidemie- und des Covid-Maßnahmengesetzes enthalten, um stolze acht Wochen verzögern. So als ob Zeit keine Rolle spielte. Noch erstaunlicher ist die Begründung: Man sei derzeit gegen eine Besserstellung von Geimpften, deshalb lehne man das ganze Paket ab.

Mit Verlaub: Selten so einen hanebüchenen Einwand gehört. Wie die SPÖ-Parlamentarier zweifellos wissen, geht es ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 15.05.2021 um 02:17 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/glosse-eine-blockade-mit-erstaunlicher-begruendung-101783851