Innenpolitik

Lage auf den Intensivstationen bestimmt die Härte der Coronaregeln

Ist ein Drittel der Betten mit Covidpatienten belegt, dann ist die Akutversorgung der Bevölkerung gefährdet.

 SN/dpa

Alles blickt auf die Intensivstationen. Die Coronamaßnahmen der Regierung richten sich nach der Belegung dieser Betten. Liegen mehr als 600 Covidpatienten in den Intensivstationen, tritt ein Lockdown für Personen in Kraft, die nicht gegen das Coronavirus immunisiert sind. In Österreich wurden am Donnerstag 432 Intensivpatientinnen und -patienten gezählt. Wobei: Die Zahl der Intensivbetten folgt der Zahl der Infektionen in einem Abstand von etwa zehn bis 14 Tagen. Die stark steigenden Inzidenzwerte der vergangenen Tage sind in den Krankenhäusern also noch ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2022 um 03:55 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/lage-auf-den-intensivstationen-bestimmt-die-haerte-der-coronaregeln-112296691