Innenpolitik

Pro & Kontra: Soll es Selbstbehalte für Impfverweigerer geben?

Die Idee ist nicht neu, die Meinungen gehen auseinander. Sollen Corona- Patienten, die sich bewusst nicht impfen ließen, an ihren Behandlungskosten beteiligt werden?

Rund 90 Prozent der Covid-Intensivpatienten sind ungeimpft. SN/APA/HELMUT FOHRINGER
Rund 90 Prozent der Covid-Intensivpatienten sind ungeimpft.
Bild: Franz Schellhorn

PRO

Niemand hat das Recht, die Folgen seines Tuns abzuwälzen.
Franz Schellhorn

Bild: Ingrid Reischl

KONTRA

Gesundheit darf nicht vom Geldbörserl abhängen.
Ingrid Reischl

Franz Schellhorn: Niemand hat das Recht, die Folgen seines Tuns abzuwälzen

Während in Dänemark alle Corona-Beschränkungen aufgehoben wurden, rollt auf Österreich die vierte Infektionswelle zu. Der Unterschied zwischen den beiden Ländern? In Dänemark sind über 80 Prozent der Einwohner geimpft, in Österreich sind es bescheidene 59 Prozent. Weil viele Menschen eine Impfung entweder für gefährlich oder für ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.09.2021 um 05:42 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/pro-kontra-soll-es-selbstbehalte-fuer-impfverweigerer-geben-109512028