Innenpolitik

Rätselhafte Reisen, geheime Treffen: Was plant Sebastian Kurz?

Ist Sebastian Kurz auf der Suche nach einem neuen Job? Oder plant er gar sein Comeback? Die Gerüchte über den Ex-Kanzler sind widersprüchlich. Eine Spurensuche.

Bin dann mal weg. Aber für wie lange? Das Bild zeigt den damaligen Bundeskanzler wenige Tage für seinem Rücktritt.  SN/APA/HERBERT NEUBAUER
Bin dann mal weg. Aber für wie lange? Das Bild zeigt den damaligen Bundeskanzler wenige Tage für seinem Rücktritt.

Der Zeitung "Österreich" war die Angelegenheit einen riesigen Seitenaufmacher wert. Jemand hatte Ex-Kanzler Sebastian Kurz auf dem Flughafen Wien-Schwechat "im Wartebereich zum Flieger nach Washington" gesichtet, die Bilder landeten prompt in der fellnerschen Bunt-Gazette, die aus der Begebenheit allerlei kühne Schlüsse zog: Möglicherweise sei Washington nur eine Zwischenstation nach Silicon Valley, wo Kurz "bestens vernetzt" sei. Schon Kurz' vor einigen Tagen erfolgte Reise nach Dublin befeuerte Gerüchte, dass sich der Ex-Kanzler offenbar einen Job jenseits der Politik suche.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.01.2022 um 10:19 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/raetselhafte-reisen-geheime-treffen-was-plant-sebastian-kurz-112117984