Innenpolitik

So steht es um die Pensionen in Österreich

Sie sind der größte Ausgabenbrocken der Republik. Daran haben auch die Pensionsreformen nichts geändert. Wie es aktuell aussieht und warum das Pensionsloch nur größer werden kann.

 SN/www.imago-images.de

Fast ein Viertel des dieser Tage vorgestellten Budgets fürs kommende Jahr wird in die Pensionen fließen. Konkret sind es 23,2 der 99 Milliarden Euro. Die 23,2 Milliarden verteilen sich auf die Finanzierung der Beamtenpensionen (10,75 Mrd. Euro) und den Bundeszuschuss, mit dem das Pensionsloch für alle anderen gestopft wird (12,45 Mrd. Euro).

Die Pensionen sind seit Langem der größte Ausgabenbrocken. Daran haben auch mehrere Pensionsreformen nichts geändert. Zum Teil liegt das daran, dass entscheidende Punkte zur Eindämmung der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2021 um 11:54 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/so-steht-es-um-die-pensionen-in-oesterreich-111116440