Causa Habsburg: Im Land der Titel hat ein "von" keinen Platz

Vor 100 Jahren ist in Österreich der Adel abgeschafft worden. Das Thema erregt noch immer die Gemüter.

Autorenbild
Karl Habsburg.  SN/www.picturedesk.com
Karl Habsburg.

Karl Habsburg, ehemaliger EU-Abgeordneter der ÖVP, Medienmann, Chef der Paneuropa-Bewegung, Sohn des Kronprinzen Otto, Enkel des letzten österreichischen Kaisers, darf also das Wörtchen "von" nicht in seinem Namen führen. Das ist der Inhalt einer aktuellen Entscheidung des Verfassungsgerichtshofes. Der beruft sich auf das Adelsaufhebungsgesetz vom April 1919, das in der Republik Österreich Verfassungsrang genießt. Darin wurde nicht nur der Adel abgeschafft, sondern auch alle damit verbundenen Privilegien, darunter im §2 Absatz 1 "das Recht zur Führung des Adelszeichens von".

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2021 um 02:48 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/standpunkt-causa-habsburg-im-land-der-titel-hat-ein-von-keinen-platz-78747682