Fleckerlteppich oder Rasenmäher?

Bei der Coronabekämpfung stand die Politik am Dienstag einmal mehr vor einer schwierigen Entscheidung.

Autorenbild
 SN/APA/BARBARA GINDL

Bundesweite Maßnahmen oder regionales Vorgehen? - Wieder einmal stand die Bundesregierung bei ihrem Coronagipfel am Dienstag vor dieser schwierigen Entscheidung. Beide Wege haben Vor- und Nachteile.

Der Vorteil einer bundesweit einheitlichen Vorgangsweise ist, dass sie einfach zu durchschauen ist: In ganz Österreich gelten die gleichen Regeln. Es gibt keine regionalen Unterschiede. Alle Bundesländer werden gleich behandelt.

Der Vorteil eines regional abgestuften Vorgehens ist, dass man auf unterschiedliche Gegebenheiten Rücksicht nehmen kann. Die Maßnahmen sind dort härter, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 15.04.2021 um 05:19 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/standpunkt-fleckerlteppich-oder-rasenmaeher-102063076