Österreich wäre weg vom EU-Fenster

Autorenbild

Ein Thema, das im Zusammenhang mit dem Misstrauensantrag gegen den Bundeskanzler und/oder die gesamte Regierung kaum beachtet wird, ist die Vertretung Österreichs in der Welt, vor allem aber in der Europäischen Union. Stürzen SPÖ, FPÖ und Liste Jetzt am kommenden Montag Sebastian Kurz, sind wir in der EU bis auf Weiteres weg vom Fenster.

Ein unabhängiger Expertenkanzler und seine Regierung hätten in den Brüsseler Gremien nichts zu sagen und dürften sich auch nicht in politische Entscheidungen einmischen.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.09.2020 um 07:55 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/standpunkt-oesterreich-waere-weg-vom-eu-fenster-70722073