Nationalratswahl 2019 Das Neueste zur Wahl ...
Nationalratswahl 2019

Die SPÖ ist auf dem Tiefpunkt

Unter ihrer ersten Parteichefin fuhr die Sozialdemokratie ihr historisch schlechtestes Ergebnis ein. Pamela Rendi-Wagner die Alleinschuld zu geben wäre lächerlich. Die Debatte um die Parteispitze wird trotzdem nicht lang auf sich warten lassen.

Ein schwarzer Tag für Parteichefin Pamela Rendi-Wagner und die SPÖ. SN/apa
Ein schwarzer Tag für Parteichefin Pamela Rendi-Wagner und die SPÖ.

Ein Plus von 0,04 Prozentpunkten - und das nur dank grüner Leihstimmen. Um diesen mikroskopischen Wert schrammte die SPÖ vor zwei Jahren an ihrem bis dahin schlechtesten Wahlergebnis aller Zeiten vorbei. Nicht ganz 26,9 Prozent waren für SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner die Ausgangslage. Die Latte lag damit sehr, sehr tief. Und doch wird Rendi-Wagner nun als jene in die Geschichte eingehen, unter deren Führung die Sozialdemokratie mit nicht einmal 22 Prozent einen neuen Tiefpunkt erlebte. Im Fall der SPÖ fand das ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2020 um 06:36 auf https://www.sn.at/politik/nationalratswahl-2019/die-spoe-ist-auf-dem-tiefpunkt-76947781