Nationalratswahl 2019 Das Neueste zur Wahl ...

Der klare Wahlsieger steht vor einer schweren Aufgabe

Eine Analyse der ersten Hochrechnung von SN-Innenpolitikexperte Alexander Purger.

Autorenbild

Der deutliche Wahlsieg, den Sebastian Kurz eingefahren hat, kommt in diesem Ausmaß überraschend. Kurz konnte gegenüber 2017, als er der unumstrittene Jungstar war und als Schließer der Balkanroute gefeiert wurde, noch einmal deutlich zulegen. Und das, obwohl der Wahlkampf für die ÖVP alles andere als fehlerfrei lief, eine ungünstigere Themenlage (Greta!) aufwies als vor zwei Jahren und vor allem zu Beginn unter dem Motto "Alle gegen Kurz" stand. Dass er dennoch derart zulegte, zeigt, dass der ÖVP-Chef wirklich der Mann ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2020 um 12:55 auf https://www.sn.at/politik/nationalratswahl-2019/standpunkt-der-klare-wahlsieger-steht-vor-einer-schweren-aufgabe-76940803