Analyse

Joe Biden wird Europa nicht erlösen

Donald Trump hat mit seiner bizarren Persönlichkeit vieles verdeckt. Doch eine grundsätzliche Neuorientierung Amerikas ist auch ohne sein Zutun in Gang.

Joe Biden steht Europa wohlwollend gegenüber. Im Zentrum stehen aber anderen Fragen. SN/afp
Joe Biden steht Europa wohlwollend gegenüber. Im Zentrum stehen aber anderen Fragen.

Mit Spannung erwarten Brüssel und die europäischen Hauptstädte den 3. November. Es ist der Tag, an dem Amerika wählt - und darüber entscheidet, ob Donald Trump auch die nächsten vier Jahre Präsident der einst stolzen mächtigsten Demokratie der Welt bleibt. In seiner Antrittsrede im Jänner 2017 hatte Polit-Neuling Trump von einem "American Carnage" gesprochen, einem amerikanischen Albtraum. Der ist während seiner Zeit im Weißen Haus wahr geworden. Die Nation ist zutiefst gespalten. Gewaltsame Auseinandersetzungen auf den Straßen werden vom Präsidenten ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 07:04 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/analyse-joe-biden-wird-europa-nicht-erloesen-94614289