Weltpolitik

Der Tag der Entscheidung

Selten war eine US-Wahl so umkämpft wie diese. Das Land hat sich mitten in der Coronapandemie zum Tag der Präsidentschaftswahl gezittert.

Es ist ein klarer Herbsttag in Washington, der Hauptstadt des Landes, auf das in diesen Tagen alle Welt blickt. SN/AFP
Es ist ein klarer Herbsttag in Washington, der Hauptstadt des Landes, auf das in diesen Tagen alle Welt blickt.

Gebannt wie nie zuvor blickt die Welt auf den Kampf um das Weiße Haus: Nach einer beispiellosen ersten Amtszeit konnten die US-Wähler am Dienstag Donald Trump erneut zu ihrem Präsidenten machen - oder für seinen in Umfragen führenden Herausforderer Joe Biden stimmen.

Bis zuletzt schürte Amtsinhaber Trump Angst vor Unruhen und warnte vor angeblichem Wahlbetrug - vor allem durch die vielen Briefwahlstimmen. Durch diese drohten "zügelloser und unkontrollierter Betrug" und "Gewalt in den Straßen", schrieb er noch am ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 11:12 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/der-tag-der-entscheidung-95122204