Weltpolitik

Die Frau im Vatikan: Gar nicht mehr so allein unter Männern

Die Ordensschwester Nathalie Becquart ist die erste Frau, die im Vatikan mitentscheiden darf. Ein später, leiser Aufbruch.

Die französische Ordensschwester Nathalie Becquart. SN/www.picturedesk.com
Die französische Ordensschwester Nathalie Becquart.

Nathalie Becquart ist kaum zu übersehen. An diesem Sonntag beginnt die Weltsynode im Vatikan und in der gesamten katholischen Kirche. Die 52-jährige Französin mit dem grauen Wuschelhaar spielt dabei eine bedeutende Rolle. Als Untersekretärin im Synodensekretariat hat Becquart die Synode, den langen Reformweg der katholischen Kirche, maßgeblich vorbereitet - vor allem hinter den Kulissen.

Die Theologin ist Spezialistin in Fragen der Synode. Das sind Bischofsversammlungen zu einem gewissen Thema, zuletzt etwa Familie, Jugend oder Amazonien. Nun hat Papst ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.10.2021 um 05:06 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/die-frau-im-vatikan-gar-nicht-mehr-so-allein-unter-maennern-110564254