Weltpolitik

Keine Neuinfektionen: Wie Neuseeland erfolgreich gegen das Coronavirus kämpft

Erstmals seit dem 11. März hat es am Montag keine Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Neuseeland gegeben. Regierungschefin Jacinda Ardern wird für ihr Krisenmanagement gelobt - wieder einmal.

Die neuseeländische Regierungschefin Jacinda Ardern wird für ihr Krisenmanagement während der Corona-Krise gelobt. SN/AP
Die neuseeländische Regierungschefin Jacinda Ardern wird für ihr Krisenmanagement während der Corona-Krise gelobt.

"Wir haben den Kampf gewonnen", sagte Neuseelands Ministerpräsidentin Jacinda Ardern am Montag. Das Land mit den knapp fünf Millionen Einwohnern vermeldete an diesem Tag zum ersten Mal seit dem 11. März keine Neuinfektion mit dem Corona-Virus. In ihrer Pressekonferenz am Montag teilte die Regierungschefin mit, dass in den vergangenen zwei Wochen alle Neuinfektionen nachverfolgt werden konnten. Im Moment sei das Ziel, das Virus auszuschalten, erreicht, sagte sie.

Doch das sei kein Grund zur Freude und zum Leichtsinn, teilte ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 01:03 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/keine-neuinfektionen-wie-neuseeland-erfolgreich-gegen-das-coronavirus-kaempft-87122212