Weltpolitik

Nur wenn es Sicherheit gibt, kehren die Syrer zurück

Der Wissenschafter Rabie Nasr ist selbst Flüchtling. In Beirut sucht er nach Wegen aus der Katastrophe seines Heimatlandes.

Wissenschafter Rabie Nasr. SN/karo pernegger
Wissenschafter Rabie Nasr.

Es ist schwierig, etwas zu vermessen, was sich schwer in Zahlen, Statistiken und Berechnungen packen lässt: Der Krieg in Syrien ist so ein Fall. Laut UNO-Angaben flüchteten 5,7 Millionen Menschen ins Ausland, 6,2 Millionen Syrer wurden innerhalb ihres Landes vertrieben. Während der bewaffnete Konflikt im Land weiter wütet, befassen sich Wissenschafter aus den verschiedensten Disziplinen mit der Frage, wie der Krieg beendet werden kann und welche Maßnahmen für den Wiederaufbau Syriens benötigt werden.

So auch der syrische Wirtschaftsforscher ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.10.2020 um 10:43 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/nur-wenn-es-sicherheit-gibt-kehren-die-syrer-zurueck-69587464