Weltpolitik

Pippi auf dem Klimagipfel: Wie die 15-jährige Greta weltweit zum Vorbild wurde

Wie die 15-jährige Greta zum Vorbild für junge Leute auf der ganzen Welt wurde. Von "Klimaangst" und "Flugscham" und der Ignoranz der Erwachsenen.

So fing alles an: Greta schwänzt Schule und demonstriert vor dem Parlament in Stockholm. SN/apa/jessica gow
So fing alles an: Greta schwänzt Schule und demonstriert vor dem Parlament in Stockholm.

Binnen weniger Monate ist sie zum Klimaschutz-Weltstar geworden. Überall, wo Greta (15) auf dem UNO-Gipfel im polnischen Kattowitz auftaucht, bildet sich eine Menschentraube um die Schülerin. "Es herrscht totales Chaos um Greta, sie hat keine freie Minute", erzählt eine Stockholmer Bekannte des Mädchens den SN. Eine schwedische Kirchengemeinde bezeichnete die Klimaschutzaktivistin unlängst gar als von Jesus von Nazareth "auserwählte Nachfolgerin".

Dabei dachten Freunde und Lehrer Ende August noch, Greta sei vor allem ein wenig durchgedreht. Nach dem extrem ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2020 um 07:38 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/pippi-auf-dem-klimagipfel-wie-die-15-jaehrige-greta-weltweit-zum-vorbild-wurde-62353879