Weltpolitik

Rumänien und Ungarn fallen durch

Warum die neue Kommissionschefin Ursula von der Leyen zwei Jobs in ihrem Team neu besetzen muss.

Glücklichere Zeiten: Parteichef Liviu Dragnea und Rovana Plumb.  SN/psd
Glücklichere Zeiten: Parteichef Liviu Dragnea und Rovana Plumb.



. Knalleffekt in Brüssel: Am Donnerstag sind zwei Kandidaten für die neue EU-Kommission vorerst gescheitert - und zwar noch bevor die eigentlichen Anhörungen im EU-Parlament überhaupt begonnen haben. Die Rumänin Rovana Plumb und der Ungar Laszlo Trocsanyi konnten dem Rechtsausschuss des Parlaments ihre Finanzen nicht ausreichend erklären. Bei beiden Kandidaten stellte der Ausschuss finanzielle Unklarheiten und mögliche Interessenkonflikte fest. Ihr Ernennungsverfahren ist damit ausgesetzt. Zu den Hearings, die am Montag beginnen, sind sie vorerst gar nicht zugelassen.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.09.2020 um 12:42 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/rumaenien-und-ungarn-fallen-durch-76803760