Weltpolitik

Waldbrände: Die Mafia zündelt in Italien

Zwei von drei Waldbränden in Italien sind vorsätzlich gelegt. Im Visier der Ermittler sind nicht nur unvorsichtige Bauern. Oft haben die Clans ihre Hände im Spiel.

Temperaturen über 40 Grad, extreme Trockenheit und starker Wind spielen den Brandstiftern in die Hände. SN/imago images/NurPhoto
Temperaturen über 40 Grad, extreme Trockenheit und starker Wind spielen den Brandstiftern in die Hände.

Giuseppe F. versteckte sich hinter den Büschen. Ein paar Feuerzeuge hatte der 53-Jährige in den Hosentaschen, seine Finger waren noch schwarz vom Ruß. Acht Brände soll der Mann aus der Nähe von Alghero auf Sardinien seit vergangenem Sommer gelegt haben. Vor Tagen ging er den Carabinieri schließlich in die Falle. Immer wieder hatte er offenbar versucht, einen Pinienwald in Brand zu stecken. Nun sitzt er in Untersuchungshaft, ihm drohen vier bis zehn Jahre Haft. Menschen wie Giuseppe F. sind verantwortlich ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.10.2021 um 03:24 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/waldbraende-die-mafia-zuendelt-in-italien-107612440