KÄRNTEN

5 gute Gründe für einen Herbst-Trip zum Wörthersee

Videos & Insider-Tipps vom beliebtesten See Österreichs: Was Sie am Wörthersee vermutlich nicht erwartet haben. Brahms-Klänge, der höchste Holzturm der Welt und die vermutlich besten Spareribs Kärntens sind nur drei der Highlights.

Der Wörthersee ist nicht nur der größte See Kärntens, sondern auch der beliebteste Badesee Österreichs. Das hat eine Umfrage ergeben. Was mir bis vor meinem Kurztrip vor wenigen Tagen aber noch nicht bewusst war: Die Region eignet sich auch im Herbst hervorragend für einen genussreichen Urlaub. "Der See ist nach dem Sommer viel ruhiger und wird zur bezaubernden Kulisse für zahlreiche Aktivitäten", hat mir Mario Schönherr von Wörthersee Tourismus vorgeschwärmt, ehe ich mich selbst davon überzeugt habe, dass es mindestens diese fünf guten Grüne für einen herbstlichen Trip an den Wörthersee gibt:



BERNIE'S BILDER

Bernhard M. Wieland und Claudius Rajchl

Meinen Kurztrip zum Wörthersee habe ich gemeinsam mit Kameramann Bernhard M. Wieland unternommen. Hier ein paar Schnappschüsse, die während des Drehs entstanden sind:



1. Wandern rund um den See, mit Yoga oder auf den Spuren von Brahms


"Guten Abend, gut" Nacht…" Der Wiegenlied-Ohrwurm ist nicht unser einziger Begleiter auf unserer Wanderung auf den Spuren des Komponisten Johannes Brahms. Auch der See rückt recht bald ins Blickfeld. Auf der Hohen Gloriette, wo ich die Aussicht auf einem musikalischen Bankerl genieße, das per Knopfdruck drei Brahms-Melodien erklingen lässt. Vorher habe ich mich selbst mäßig erfolgreich als "Komponist" versucht - beim Klangspiel mit Metall- und Holzstäben.
Dass es auf dem Brahmsweg von Pörtschach zum Schloss Leonstain zur Hohen Gloriette und zur Ruine Leonstain (leider geschlossen) derart musikalisch zugeht, ist den Urlaubsgewohnheiten des Komponisten zu verdanken: Johannes Brahms hat sich viele Sommer am Wörthersee aufgehalten. Mehr Infos


Wörthersee-Rundweg: Der in etwa eineinhalb Stunden sehr leicht zu bewältigende Brahmsweg ist aber nur einer von mehreren Wegen rund um den Wörthersee. "400 Kilometer gut beschilderte Wanderwege, oft mit Blick auf den See, gibt es in unserer Region", erzählt mir Mario Schönherr. Im Mittelpunkt steht der 55 Kilometer lange Wörthersee-Rundweg, der eine abwechslungsreiche Streckenführung für jedes Wanderer-Level bietet - von gemütlichen Abschnitten über Wiesen und Wälder bis zu herausfordernden Singletrails.

Yoga-Weg SN/wörthersee tourismus/tine steinthaler
Yoga-Weg


Yoga-Weg: Ob erfahrener Yogi oder blutiger Anfänger: Bei Velden führt der Yoga-Weg die Teufelsschlucht entlang zu zehn Stationen, bei denen man verschiedene Übungen ausprobieren kann. Mehr Infos

Slow Trail Römerschlucht: Mehr schauen, genießen und inne halten als Gehen - das ist das Motto der Kärntner Slow Trails. Der Slow Trail Römerschlucht führt oberhalb von Velden durch die Römerschlucht und den Forstsee. Mehr Infos


Goldener Wörthersee Wanderherbst SN/wörthersee tourismus/franz gerdl
Goldener Wörthersee Wanderherbst


Goldener Wörthersee Wanderherbst: Ein ganz besonderes Erlebnis ist Wandern im Kärntner Altweibersommer, wenn die verfärbten Laubwälder in faszinierendem Gold glänzen. Vom 3. Bis 28. Oktober finden jeweils Mittwoch bis Sonntag täglich geführte Wanderungen statt. Highlights: kulinarischer Altstadt-Spaziergang, Pyramidenkogel-Runde, Aussichtsberg Dobratsch. Mehr Infos

2. Pyramidenkogel - der höchste Holzturm der Welt

Auch den höchsten Holzturm der Welt (100 Meter) samt seiner Aussichtsterrasse können Sie erwandern. 441 Stufen führen auf die erste von insgesamt zwei Besucherplattformen. Ich nehme lieber den Panoramalift. Wenn das Wetter mitspielt, gibt es hier herrliche Ausblicke auf den See und bis in die Steiermark. Wir haben Glück: Die Morgennebel lichten sich wie inszeniert und geben step by step den Blick frei.
Runter geht's rasant mit Nervenkitzel: mit der Rutsche durch die Röhre. Mit 25 km/h sause ich in 20 Sekunden ins Erdgeschoß. Aufregend!
Mehr Infos:
www.pyramidenkogel.info

3. Schifffahrt


Das entschleunigte Alternativprogramm ist eine Schifffahrt auf dem Wörthersee, die sich bis 26. Oktober wunderbar mit Wanderungen kombinieren lässt. Kapitän Stefan Riedl verrät im Video-Interview, was den besonderen Reiz einer herbstlichen Fahrt ausmacht.
Mehr Infos:www.woertherseeschifffahrt.at

4. Die besten Spareribs am Wörthersee

Wer noch im September an den Wörthersee kommt, dem empfehle ich in Velden einen Besuch im BeachHouse. Gastgeberin Theresia Herritsch hat aus der kleinen Pension direkt am See ein entzückendes farbenfrohes Urlaubsdomizil gemacht, und Küchenchef Christian Algner kredenzt köstliche Grillspezialitäten. Der absolute Hit sind seine Spareribs, die mit speziell rauchiger Beize zwei ganze Tage lang im Ofen schmoren. Christian Algner hat mir für Sie hier sein Ripperl-Rezept verraten. Ab Oktober macht das Beachhouse heuer Winterpause.
Mehr Infos:www.beachhouse-velden.at

5. Ein herbstlicher Sprung in den See

Ein herbstlicher Sprung in den See  SN/wörthersee tourismus
Ein herbstlicher Sprung in den See


Wie mir "Berufs-Wörtherseer" Mario Schönherr glaubhaft versichert, können selbst wenig hartgesottene Herbsturlauber mit einem angenehmen Bad im Wörthersee rechnen: "Wir haben die Wassertemperaturen bis Mitte Oktober durchaus badefreundlich, und auch die Lufttemperaturen sind rund um den See nach einem Spaziergang oder einer Wanderung noch absolut einladend für einen erfrischenden Sprung in den See."
Alle Infos für einen genussvollen Herbsturlaub am Wörthersee:
https://wandern.woerthersee.com/

Quelle: SN
REISEN WIE RAJCHL
Tipps für Ihren Herbst-Urlaub am Wörthersee

Tipps für Ihren Herbst-Urlaub am Wörthersee

Jetzt lesen

Aufgerufen am 15.11.2018 um 08:08 auf https://www.sn.at/rajchl-reist/5-gute-gruende-fuer-einen-herbst-trip-zum-woerthersee-39297448