Chronik

Ärger bei Salzburgs Flughafenanrainern: PCR-Tests werden nachts eingeflogen

Tausende Coronatests aus den Niederlanden werden mehrmals wöchentlich zur Auswertung nach Salzburg gebracht. Etliche Flieger landeten dabei zuletzt aber nach 23 Uhr. Der Anrainerschutzverband protestiert.

Der Flughafen Salzburg hat eine Betriebszeit bis 23 Uhr. Zuletzt gab es aber einige spätere Landungen mit PCR-Testproben an Bord.  SN/salzburg airport
Der Flughafen Salzburg hat eine Betriebszeit bis 23 Uhr. Zuletzt gab es aber einige spätere Landungen mit PCR-Testproben an Bord.

Der Anrainerschutzverband Salzburg Airport (ASA) hat zuletzt nach eigenen Angaben mehrfach Beschwerden von Anrainern erhalten, dass Landungen am Flughafen außerhalb der Betriebszeiten, also nach 23 Uhr, stattfänden. Der neue ASA-Vorstand berichtet, dass diese Nachtflüge zunächst als "Lebensrettende Ambulanzflüge" deklariert worden seien. Daraufhin habe man nachgehakt und erfahren, dass es sich bei der Fracht um PCR-Testproben handle, die nahezu täglich aus Holland eingeflogen würden, um sie im Eugendorfer Labor Novogenia auszuwerten. Die Begründung für diese Flüge sei dann in "medizinisch notwendige ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.05.2022 um 05:06 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/aerger-bei-salzburgs-flughafenanrainern-pcr-tests-werden-nachts-eingeflogen-116208811