Chronik

Akku explodierte: Elektro-Skateboard löste Wohnungsbrand aus

In einer Dachgeschoßwohnung eines Mehrparteienhauses in Salzburg-Itzling brach am Samstagnachmittag ein Feuer aus.

In der Stadt Salzburg ist Samstagnachmittag in einer Dachgeschoßwohnung eines Mehrparteienhauses ein Akku eines Elektro-Skateboards explodiert. Durch die Wucht der Explosion wurden brennende Teile des Akkus in ein angrenzendes Schlafzimmer geschleudert und es brach ein Brand aus. Verletzt wurde niemand. In der Wohnung entstand laut Polizei hoher Sachschaden.

Das Elektro-Skateboard war in einer Wohnung im Stadtteil Itzling zum Aufladen an das Stromnetz angesteckt. Ein technischer Defekt dürfte der Auslöser für die Explosion des verbauten Lithium-Ionen-Akkus gewesen sein. Zum Zeitpunkt der Explosion war niemand in der Wohnung. Die Berufsfeuerwehr Salzburg konnte den Brand mit vier Fahrzeugen und sechzehn Mann schnell löschen.

Quelle: SN, Apa

Aufgerufen am 19.01.2021 um 12:22 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/akku-explodierte-elektro-skateboard-loeste-wohnungsbrand-aus-68754166

Vier Frauen und ein Mann rittern um Rektorenjob

Vier Frauen und ein Mann rittern um Rektorenjob

Weil sich Rektorin Elfriede Windischbauer vorzeitig zurückzieht, wird mit 1. Oktober der Rektorenposten an der Pädagogischen Hochschule frei. Coronabedingt musste das Hearing aber verschoben werden.

Schlagzeilen