Chronik

Aktivistengruppe besetzte Innenstadthaus von Marcel Hirscher

Eine Gruppe von Aktivistinnen und Aktivisten hat am Samstag ein Innenstadthaus im Salzburger Andräviertel über mehrere Stunden besetzt. Die Immobilie gehört laut Grundbuch Marcel Hirscher.

Es handelt sich um ein Haus in der Franz-Josef-Straße 25a, das laut Aktivisten seit mehr als einem Jahr leer stehen soll. Die Gruppe wollte mit der Besetzung gegen Leerstände und steigende Immobilienpreise protestieren: "Während immer mehr Menschen von Wohnungslosigkeit bedroht und betroffen sind, wird auf ihren Kosten mit Leerstand spekuliert. Wenige profitieren auf dem Rücken von vielen. Dies ist eine logische Folge der kapitalistischen Verwertung eines jeden Lebensbereiches und somit auch das Grundbedürfnis auf Wohnraum", schrieben sie in einem Massenmail, mit dem sie die Besetzung ankündigten. Die nach außen hin weltoffene Stadt Salzburg richte sich zu sehr am Tourismus aus, ignoriere die Wohnungsnot und damit die Probleme der Bewohner.

Eine Aktivistengruppe hat am Samstag eine Gründerzeit-Villa in der Salzburger Innenstadt besetzt. SN/fmt
Eine Aktivistengruppe hat am Samstag eine Gründerzeit-Villa in der Salzburger Innenstadt besetzt.

Die Polizei war bei der Besetzung in der Franz-Josef-Straße im Einsatz. Auf SN-Anfrage teilte sie mit, dass es sich bei der Besetzung um eine "unangemeldete Versammlung" gehandelt habe. Es war zunächst geprüft worden, welche polizeilichen Schritte möglich seien. Am Nachmittag verließen die Aktivistinnen und Aktivisten das Gebäude jedoch wieder freiwillig.

Die Kundgebung verlief friedlich. Die Polizei zählte etwa zehn Vermummte, die Flugzettel und Essen verteilten, während vom Balkon aus Ansprachen gehalten wurden. Das Haus selbst wurde von außen mit politischen Parolen beschmiert und mit Bannern behängt, deren Botschaften sich gegen politische Parteien und Unternehmen richten.


Die Polizei war im Einsatz.  SN/fmt
Die Polizei war im Einsatz.

Hirscher hat Haus um 1,925 Millionen von Haselsteiner-Privatstiftung gekauft

Laut Grundbuch gehört das Haus dem Annaberger Skistar Marcel Hirscher. Er hat das Haus im März 2021 um 1,925 Millionen Euro erworben. Aus dem Kaufvertrag, der den SN vorliegt, geht hervor, dass Hirscher das Haus von der Haselsteiner Familien-Privatstiftung gekauft hat, einer Stiftung des Unternehmers Hans-Peter Haselsteiner. Im Vorstand dieser Stiftung sitzt unter anderem Ex-Kanzler Alfred Gusenbauer.

Ex-Skistar Marcel Hirscher besitzt mehrere Immobilien. Eine davon wurde am Samstag von Aktivisten besetzt.  SN/heinz bayer
Ex-Skistar Marcel Hirscher besitzt mehrere Immobilien. Eine davon wurde am Samstag von Aktivisten besetzt.

Das benachbarte Haus in der Franz-Josef-Straße 25 gehört laut SN-Recherchen auch Marcel Hirscher. Er hat es im April 2018 um 1,75 Millionen erworben.


Aufgerufen am 23.05.2022 um 05:59 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/aktivistengruppe-besetzte-innenstadthaus-von-marcel-hirscher-121322677

Kommentare

Schlagzeilen