Chronik

Bahnhof Eben sieht wieder aus wie im Jahr 1875

Die ÖBB haben in Kooperation mit dem Bundesdenkmalamt das Bahnhofsgebäude in Eben restaurieren lassen.

Der Bahnhof Eben ist Kooperation mit dem Bundesdenkmalamt restauriert worden. Das Gebäude sieht nun wieder aus wie im Jahr 1875. Als Vorlage diente ein mehr als 100 Jahre altes Foto aus der Gemeindechronik. Da es sich um eine Schwarz-Weiß-Aufnahme handelte, musste laut ÖBB ein Restaurator an einer unauffälligen Stelle der Fassade die Farbe Schicht für Schicht abtragen, da das Erscheinungsbild des Gebäudes seit seinem Bau mehrmals geändert wurde. Erst die vierte Schicht gab Aufschluss über die ursprüngliche Fassadenfarbe: Es handelte sich um einen Ockerton.

"Schmuckstück" um 280.000 Euro

Das letzte originale Giebelfenster diente als Vorbild für die Bemalung der weiteren Fenster. Die Dachkonstruktion wurde neu aufgebaut und die Trägerkonstruktion verstärkt. "Er ist ein richtiges Schmuckstück geworden", sagt ÖBB-Projektleiterin Alexandra Forsthuber. Die ÖBB haben sich die Restaurierung rund 280.000 Euro kosten lassen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 03.07.2020 um 07:07 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/bahnhof-eben-sieht-wieder-aus-wie-im-jahr-1875-62660545

Großarl: Alkolenker rammte Gartenmauer

Großarl: Alkolenker rammte Gartenmauer

In den frühen Morgenstunden wollte in Großarl ein 28-jähriger Pkw-Lenker, nach einem Lokalbesuch am Donnerstag, noch zu seinem in der Nähe befindlichen Personalzimmer fahren. Dabei stieß er mit dem von ihm …

Schlagzeilen