Chronik

Ballonwoche in der Stadt Salzburg bei "traumhaftem Wetter" gestartet - Helferin verletzt

Es war ein Auf und Ab der Gefühle, das die Veranstalter der Ballonwoche Samstag früh in Salzburg erlebten:

Im Morgengrauen hoben rund 30 Heißluftballone von Hellbrunn ab. Michael Reinold schwärmt: "Das Wetter war wie erhofft traumhaft. Es gab beste Bedingungen, viele sind bis Nussdorf oder Oberndorf gefahren." Gegen halb acht Uhr morgens waren die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer wieder auf dem Boden.

Ballonfahrerin verletzt

Eine Frau hat sich bei dem Ballon-Spektakel verletzt. Das meldete das Rote Kreuz. Sie gehörte zur Crew eines Ballons, hieß es. Sie sei ansprechbar, die Vitalwerte in Ordnung. Polizei-Pressesprecherin Irene Stauffer: "Beim Start ist der Korb wohl von einer Windböe erfasst worden. Eine 40-jährige Niederösterreicherin wollte helfen, hat sich an den Korb gehängt, wurde drei oder vier Meter in die Luft getragen." Der Ballon war mit Seilen fixiert; die Frau ließ den Korb schließlich los und stürzte auf den Boden.

Von Wien aus hat sich die Flugunfallkommission auf den Weg gemacht. Sie wird alles Weitere ermitteln.

Weitere Starts noch in der Schwebe

Wie es mit der Ballonwoche weitergeht? Michael Reinold winkt vorerst ab: "Heute Abend und morgen, Sonntag, haben wir alles wegen der Witterung abgesagt. Den Montag müssen wir uns erst anschauen."

Meteorologen der ZAMG sagten den SN, dass die Eisheiligen von Samstag bis Mittwoch das Land fest im Griff haben würden. Es sei mit kühlen Temperaturen zu rechnen - und auch mit Niederschlag.

Im Vorfeld zum Internationalen Ballonmeeting waren die geplanten Starts in Salzburg als "Jahrhundertchance" bezeichnet worden. Grund: Die Piste am Flughafen Salzburg wird derzeit saniert. Daher ist es zum ersten Mal möglich, im sonst gesperrten Luftraum um die Salzburg Stadt ein Ballontreffen zu veranstalten.

Aufgerufen am 17.06.2019 um 10:45 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/ballonwoche-in-der-stadt-salzburg-bei-traumhaftem-wetter-gestartet-helferin-verletzt-70077835

Kommentare

Schlagzeilen