Chronik

Bedrohte Singvögel - wie viele Spatzen, Meisen und Co. gibt es noch in Salzburg?

Spannende zehnte Vogelzählung nach dem Hitzesommer 2018 in Salzburg: BirdLife Österreich rechnet mit weniger heimischen Vogelarten.

Hitze und Dürre des Ausnahmesommers 2018 dürften auch an Salzburgs Vogelwelt nicht spurlos vorübergegangen sein. Genauere Aufschlüsse wird demnächst die diesjährige Vogelzählung geben, zu der Birdlife Österreich bereits zum zehnten Mal aufruft.

Von 4. bis 6. Jänner sind alle Salzburger dazu aufgerufen, im eigenen Garten, im Park oder auf dem Balkon für eine Stunde die Vögel zu zählen. Hemma Gressel von Birdlife Salzburg: "Diese Zählung ist sehr wichtig für uns und Gott sei Dank machen in Salzburg immer ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2021 um 03:07 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/bedrohte-singvoegel-wie-viele-spatzen-meisen-und-co-gibt-es-noch-in-salzburg-63428827