Chronik

Bewaffneter Überfall auf Wettbüro in Salzburg

In der Nacht auf Mittwoch überfielen zwei bislang unbekannte Täter ein Wettlokal in Salzburg-Lehen.

Am Mittwoch zwischen 1 und 2 Uhr früh kam es zu dem bewaffneten Überfall. Die beiden Männer, einer war mit einer schwarzen Pistole bewaffnet, betraten das Wettlokal im Stadtteil Lehen und forderten von der 33-jährigen Angestellten Bargeld. Die Angestellte kam der Forderung laut Polizei aber nicht nach. Sie konnte vielmehr laut Polizei den 28-jährigen Bruder des Lokalbetreibers anrufen, der sofort zum Lokal kam. Beim Betreten warf einer der noch immer im Wettbüro anwesenden Täter einen Stuhl gegen einen Automaten, um der Forderung Nachdruck zu verleihen.

Als der Bruder des Lokalbesitzers die Täter erneut aufforderte, das Wettbüro zu verlassen, wurde er von diesen niedergeschlagen und verletzt. Nachdem dann das niedergeschlagene Opfer per Handy seinen 32-jährigen Bruder und Lokalbesitzer angerufen und das Telefon einem der Täter übergeben hatte, zog einer der Männer eine schwarze Schusswaffe aus seiner Jacke und bedrohte den 28-Jährigen. Daraufhin entnahm er Bargeld aus der Kassenlade und übergab es den Tätern. Diese konnten anschließend in unbekannter Richtung fliehen.

Auf die Frage der SN, ob sich die - unmaskierten und ziemlich gelassen wirkenden - Täter und die Opfer gekannt haben, hieß es seitens einer Polizeisprecherin, dies sei Gegenstand der Ermittlungen.

Keine Angaben machte die Sprecherin auch auf die Frage, ob es sich möglicherweise um eine Racheaktion oder um das Eintreiben von Schulden handelte.

Täterbeschreibung:

Der Täter, der die Pistole mit sich führte, ist ca. 180 cm groß, ca. 30 Jahre alt und von schlanker Statur. Er trug eine blaue Daunenjacke, ein graues T-Shirt oder einen grauen Pullover und schwarze Schuhe.
Sein Komplize wird ebenfalls als rund 30 Jahre alt und von etwas festerer Statur beschrieben. Er trug eine grüne Kapuzenjacke, eine schwarze Hose und schwarze Schuhe.

Hinweise zu den Tätern an das Landeskriminalamt Salzburg (Tel.: 059133 50 3333) oder an jede andere Polizeiinspektion.

Aufgerufen am 17.08.2022 um 02:30 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/bewaffneter-ueberfall-auf-wettbuero-in-salzburg-21108883

Salzburger Schlafforscher gründet Start-up

Salzburger Schlafforscher gründet Start-up

Dass die Zahl der Menschen mit Schlafproblemen wächst, weiß Manuel Schabus aus seinen Studien. Nun will der Schlafforscher der Universität Salzburg mit einem eigenen Unternehmen gegensteuern: Nukkuaa nennt …

Kommentare

Schlagzeilen