Chronik

Bürgerbeteiligung - ein Modell für Gaißau-Hintersee?

Kann Abtenau Vorbild sein für das Skigebiet Gaißau-Hintersee? Gemeinde, Tourismusverband, Wirtschaft und viele Privathaushalte beteiligten sich 2005 am Neubau der Karkogelbahn und halfen damit den finanzschwachen Bergbahnen wieder auf die Beine. Bgm. Hans Schnitzhofer ist aber skeptisch, ob das Abtenauer Model in Gaißau anwendbar wäre

Eine gemeinsame Anstrengung von Gemeinde, Tourismusverband, Wirtschaft und Bevölkerung ermöglichte 2005 den Bau der modernen Kombibahn auf den Abtenauer Karkogel. SN/sw/abtenau-info
Eine gemeinsame Anstrengung von Gemeinde, Tourismusverband, Wirtschaft und Bevölkerung ermöglichte 2005 den Bau der modernen Kombibahn auf den Abtenauer Karkogel.

Es war 2005, als in einem gemeinsamen Kraftakt von Gemeinde, Tourismusverband, Wirtschaftstreibenden und Privatpersonen der Bau einer modernen Kombibahn auf den Karkogel ermöglicht wurde. "Ungefähr die Hälfte der rund 2000 Haushalte hat sich beteiligt, so kamen 800.000 Euro zustande. Die Gemeinde hat diese Summe dann verdoppelt und später noch einmal eine Million Euro draufgelegt", erzählt Abtenaus Bürgermeister Johann Schnitzhofer (ÖVP). Die andere Hälfte der für den Bau der Bahn nötigen fünf Millionen Euro kamen von der Abtenauer Wirtschaft.

Aktuell haben die Abtenauer Bergbahnen rund 50 Gesellschafter, die teilweise mit nur 0,01 Prozent an dem Unternehmen beteiligt sind. Größter Gesellschafter ist die Gemeinde mit einem Anteil von 42 Prozent. Der Tourismusverband hält 30 Prozent.

"Betroffenen Gemeinden sind zu klein und haben zu wenig große Betriebe"

Auf das Skigebiet Gaißau-Hintersee sei eine Aktion wie damals in Abtenau aber nur sehr bedingt umlegbar, meint Schnitzhofer: "Die Größe der Gemeinde spielt da schon eine Rolle. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Krispl-Gaißau und Hintersee derartige Summen aufbringen könnten, wie wir es damals getan haben. Wir als Gemeinde haben wirklich viel gezahlt." Auch fehle es den beiden Gemeinden an Betrieben, die sich wie im Jahr 2005 in Abtenau an einer Großinvestition beteiligen könnten. Um das Skigebiet, dem er großes Potenzial bescheinigt, sei es "ewig schade".

2011 mussten die Bergbahnen erneut entschuldet werden

Unabhängig vom Erfolg der Investition in die neue Karkogelbahn im Jahr 2005 mussten die Bergbahnen sechs Jahre später in einem weiteren Kraftakt von Gemeinde, Tourismusverband, Raiffeisenbank Abtenau und weiteren Wirtschaftstreibenden entschuldet werden. "Heute ist unser Betrieb schuldenfrei", sagt Schnitzhofer.

Thomas Strübler

Aufgerufen am 21.08.2019 um 08:12 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/buergerbeteiligung-ein-modell-fuer-gaissau-hintersee-63857974

29-Jähriger versuchte Passanten Tasche zu entreißen

29-Jähriger versuchte Passanten Tasche zu entreißen

Ein 41-jähriger Türke meldete am Dienstagnachmittag per Notruf in Hallein, dass soeben ein Mann versucht hatte, ihm seine Tasche zu entreißen. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung im Gemeindegebiet von …

karriere.SN.at

Top Events

Schlagzeilen