Chronik

Bürgermeister fordern einen Verkehrsgipfel

Der Pongau kämpft mit enormen Verkehrsproblemen. Die Bürgermeister fordern dringend Lösungen und mehr Hilfe vom Bund.

Staus auf der Tauernautobahn, Blechlawinen rollen durch Gemeinden wie Flachau, Altenmarkt, Eben, Pfarrwerfen oder Tenneck. Kolonnenverkehr in Richtung Ennstal, über den Pass Lueg, ins Gasteinertal oder durchs Fritztal:

Der gröbste Reiseverkehr dürfte für dieses Jahr vorüber sein. Das freut vor allem die Anrainer der Pongauer Gemeinden, die entlang der A 10 sehr viel an Ausweichverkehr abfangen mussten.

Kaum kam es zu erheblichen Verzögerungen auf der Autobahn, versuchten die Durchreisenden, durch die Ortsgebiete und über Landes- und ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.01.2022 um 11:56 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/buergermeister-fordern-einen-verkehrsgipfel-109829926