Chronik

Der Flughafen fährt hoch

Auf dem Tower gehen die Lotsen langsam zum Normalbetrieb über.

Flughafensprecher Alexander Klaus (links) und Lotsenchef Walter Hager im Kontrollraum des Tower. „Wir brennen darauf, dass es wieder losgeht.“ SN/sw/sonja wenger
Flughafensprecher Alexander Klaus (links) und Lotsenchef Walter Hager im Kontrollraum des Tower. „Wir brennen darauf, dass es wieder losgeht.“

Noch ist nur die verkürzte Corona-Mannschaft im Einsatz, aber das Schlimmste sei überstanden. "Wir brennen schon darauf, dass es wieder losgeht", sagt Walter Hager, langjähriger Lotse und Chef der Flugüberwachung der Austro Control am Salzburger Flughafen.

40 Lotsen, darüber hinaus Techniker und Meteorologen, arbeiten im neuen Tower. Im 12. Stock des Turms befindet sich in 50 Metern Höhe die Anflugkontrolle, von außen als breite gläserne Plattform erkennbar. Hier werden die Flugbewegungen überwacht, die Sink- und Landeerlaubnis erteilt. Üblicherweise ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 10:05 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/der-flughafen-faehrt-hoch-88999486