Chronik

Erstmals eine Million Fahrgäste bei der Pinzgauer Lokalbahn

Die Pinzgauer Lokalbahn transportierte 2019 vier Mal so viele Menschen wie 2008. Und jetzt sollen rund 100 Mill. Euro investiert werden.

In die Pinzgauer Lokalbahn wird kräftig investiert. SN/salzburg ag
In die Pinzgauer Lokalbahn wird kräftig investiert.

Ein Rekordjahr nach dem anderen gibt es bei der Pinzgauer Lokalbahn. Nachdem sie schon 2018 mit 901.000 Fahrgästen die höchste Auslastung seit ihrem Bestehen erreichte, dürften es 2019 laut Verkehrslandesrat Stefan Schnöll (ÖVP) sogar eine Million Fahrten gewesen sein. Als das Land und die Salzburg AG die Bahn 2008 von den ÖBB übernahmen, waren es 230.000 Fahrgäste im Jahr. Damals fuhr sie wegen der Schäden beim großen Hochwasser von 2005 allerdings nur mehr zwischen Zell am See und Mittersill.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2020 um 09:59 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/erstmals-eine-million-fahrgaeste-bei-der-pinzgauer-lokalbahn-82949239