Chronik

Ex-Geschäftsführer der Abtenauer Bergbahnen angeklagt

Ein früherer Geschäftsführer der Bergbahnen muss sich wegen des Vorwurfs des schweren Betrugs vor einem Schöffengericht verantworten.

Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen in einigen Punkten eingestellt. Nur der Vorwurf der Scheinbeschäftigung gegen einen früheren Geschäftsführer kommt nun zur Anklage. SN/sw/ge
Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen in einigen Punkten eingestellt. Nur der Vorwurf der Scheinbeschäftigung gegen einen früheren Geschäftsführer kommt nun zur Anklage.

Es war ein Paukenschlag, als vor zwei Jahren der Geschäftsführer der Abtenauer Bergbahnen nach sechs Monaten im Dienst zurücktrat. Zuvor hatte er noch Anzeigen bei der Finanz und der Staatsanwaltschaft eingebracht. Darin enthalten waren schwere Vorwürfe gegen einen seiner Vorgänger als Geschäftsführer sowie gegen die Gesellschafter der Bergbahnen und eine Hüttenwirtin.

Nach umfangreichen Ermittlungen hat die Staatsanwaltschaft Anklage wegen schweren Betrugs gegen den früheren Geschäftsführer erhoben. Diesem wurde in der Anzeige seines 2018 zurückgetretenen Nachfolgers vorgeworfen, seine Frau zum Schein als Kassierin bei den Bergbahnen beschäftigt zu haben, weil er selbst nur wenig zu seiner Pension dazuverdienen durfte.

Vom Rechtsvertreter des Angeklagten war bis Redaktionsschluss keine Stellungnahme zu bekommen. Ein Termin für den Prozess vor dem Schöffengericht stand vorerst nicht fest.

Eingestellt hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen zu den übrigen Vorwürfen in der Anzeige des Ex-Geschäftsführers. So konnte den Gesellschaftern der Bergbahnen nicht nachgewiesen werden, in die Entscheidung über das Beschäftigungsverhältnis der Gattin des Geschäftsführers involviert gewesen zu sein. Auch der Vorwurf, Gesellschafter hätten den zurückgetretenen Geschäftsführer dazu aufgefordert, belastende Unterlagen zu vernichten, hat sich laut Staatsanwaltschaft-Sprecher Marcus Neher nicht erhärtet: "Es gibt ein E-Mail, das das Gegenteil beweist." Für den damals ebenfalls erhobenen Vorwurf der Schwarzverkäufe auf einer Hütte sei die Staatsanwaltschaft nicht zuständig.

Aufgerufen am 24.11.2020 um 07:14 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/ex-geschaeftsfuehrer-der-abtenauer-bergbahnen-angeklagt-93177553

Kommentare

Schlagzeilen