Chronik

Faistenau will Auswüchse beim Parken in den Griff kriegen

Langlaufen, Rodeln, Skitouren - Faistenau ist als höchstgelegene Flachgauer Gemeinde im Winter ein beliebtes Ausflugsziel. Der Besucheransturm stellt die Gemeinde aber vor Herausforderungen.

Es ist eine dringende Aufforderung von Bürgermeister Josef Wörndl (ÖVP), die vergangene Woche auf der Internetseite der Gemeinde Faistenau veröffentlicht wurde. "Die Regeln müssen eingehalten werden. Parken am Straßenrand oder auf Ausweichen ist nicht erlaubt, ebenso wenig das Parken auf Privatgrundstücken", schreibt Wörndl.

Der Appell sei nötig geworden, weil mit dem Ansturm von Wintersportlern auf seine Gemeinde teilweise untragbares Parkverhalten einhergegangen sei. "Es wird leider alles rücksichtslos zugeparkt. Die Autos stehen entlang der einspurigen Gemeindestraßen und in den ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2021 um 12:22 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/faistenau-will-auswuechse-beim-parken-in-den-griff-kriegen-98289673